News

Vortragsabend "Was geschieht in Israel? Ein Blick von Innen"
Prof. Dr. Carlo Strenger
03.07.17 19:00
Mehr Info im PDF

Tagesexkursion nach Hohenems
20.08.17
Mehr Info im PDF 

 

Letzte Änderung
26.06.2017, 07:46
Inhaltsverzeichnis & Druckansicht

Statuten

>> Als PDF-Dokument zum Download

1. Name und Sitz

Unter dem Namen Ofek besteht ein Verein gemäss ZGB Art. 60 ff. mit Sitz in Basel.

2. Zweck

Der Verein Ofek setzt sich dafür ein, dass im Rahmen der Einheitsgemeinde IGB alle Facetten des Judentums gelebt werden können. Zur Erfüllung dieses Zweckes setzt Ofek unter anderem folgende Mittel ein:

3. Mitglieder

Mitglied kann sein, wer sich aktiv für die Ziele von Ofek einsetzt.

4. Aufnahme und Ausschluss

Über Aufnahme und Ausschluss von Mitgliedern entscheidet der Vorstand ohne Angabe von Gründen. Gegen den Entscheid des Vorstandes ist ein Rekurs an die Mitgliederversammlung möglich. Diese entscheidet endgültig.

5. Austritt

Die Mitgliedschaft ist unter Einhaltung einer zweimonatigen Frist auf das Ende des Vereinsjahres kündbar.

6. Mittel des Vereins

Zur Erfüllung seiner Aufgabe dienen dem Verein:

7. Mitgliedsbeitrag

Der jährlicheMitgliedsbeitrag wird durch die Mitgliederversammlung festgesetzt.

8. Haftung

Für die Verbindlichkeiten von Ofek haftet ausschliesslich das Vereinsvermögen.

9. Organe

Die Organe des Vereins sind:

10. Mitgliederversammlung

Die Mitgliederversammlung ist das oberste Organ des Vereins. 

Sie hat folgende Kompetenzen:

Einberufung und Traktandenliste:

Die ordentlich Mitgliederversammlung (GV) wird vom Vorstand mindestens einmal jährlich einberufen. Mindestens 10% der Mitglieder können die Einberufung einer ausserordentlichen Mitgliederversammlung beantragen. Die Einladung zu einer Mitgliederversammlung wird mindestens 20 Tage vor der Durchführung unter Angabe der Traktanden an die Mitglieder verschickt. Die Einladung wird per Post oder - soweit Mitglieder über eine e-mail-Adresse verfügen - per e-mail versandt. Anträge seitens der Mitglieder müssen bis spätestens 10 Tage vor der Versammlung beim Vorstand eingetroffen sein.

Vorsitz und Beschlüsse:

Die Mitgliederversammlung wird vom Präsidenten / von der Präsidentin oder einer Tagespräsidentin / einem Tagespräsidenten geleitet. Die Versammlung fasst ihre Beschlüsse und vollzieht ihre Wahlen mit einfachem Mehr der abgegebenen Stimmen.Bei Stimmengleichheit entscheidet der/die Vorsitzende.Für eine Beschlussfassung bezüglich Abänderung der Statuten und Auflösung des Vereins bedarf es der Zustimmung von 2/3 der anwesenden stimmberechtigten Vereinsmitglieder. Über nicht traktandierte Geschäfte kann kein Beschluss gefasst werden.

11. Vorstand

Der Vorstand besteht aus 3 – 7 Mitgliedern. Es gehören ihm an: 

Die Amtsdauer beträgt drei Jahre, Wiederwahl ist möglich. 

12. Arbeitsweise und Befugnisse des Vorstandes 

13. Vorstandssitzungen und Beschlussfähigkeit

Vorstandssitzungen werden von der Präsidentin / dem Präsidenten einberufen. Der Vorstand ist befugt, über seine Sitzungen Beschlussprotokolle zu führen. Der Vorstand ist beschlussfähig, wenn die Hälfte seiner Mitglieder anwesend ist. Er fasst seine Beschlüsse mit einfachem Mehr der abgegebenen Stimmen, bei Stimmengleichheit entscheidet der/die Vorsitzende. Zirkularbeschlüsse sind zulässig. 

14. Vereinsjahr und Jahresrechnung

Das Vereinsjahr entspricht dem Kalenderjahr, die Vereinsrechnung wird jeweils auf den 31. Dezember geschlossen.

15. Kontrollstelle

Als Kontrollstelle können zwei natürliche Personen (Mitglieder oder Nicht-Mitglieder) oder eine unabhängige Treuhandgesellschaft bestimmt werden. Die Kontrollstelle prüft die Vereinsrechnung und gibt ihren Bericht an die Mitgliederversammlung ab. 

16. Auflösung

Bei einer Auflösung ist das Vereinsvermögen nach Tilgung aller Verbindlichkeiten einer Institution mit ähnlichem Zweck oder der IGB zuzuweisen.

Die Artikel 7, 10 und 12 Abs. 2 wurden mit Beschluss der Mitgliederversammlung am 21. Mai 2013 geändert.