News

Dienstag, 09.10.18, 19:00
Prof. Anton Pellinka
"Israel - Legitimität und Normalität eines Staates"
Universität Basel, Petersplatz 1, Hörsaal 118
Mehr im PDF 

Montag, 22.10.18 (und 29.10.18, 05.11.18, 12.11.18, 19.11.18, 26.11.18) 18:00
Dr. Meret Gutmann-Grün
"Die Gegenwart eines abwesenden Gottes: Yehuda Amichai, Auswahl aus seinen Gedichten"
Zwinglihaus, Gundeldingerstrasse 370
Anmeldung erforderlich, Mehr im PDF  und JPG

Donnerstag, 08.11.18 (Zeit noch offen)
Prof. Erik Petry im Gespräch mit C. M.
Gedenkveranstaltung an die Reichpogromnacht
IGB-Gemeindesaal, Leimenstrasse 24 

Montag, 12.11.18, 19:00
Mickey Gitzin, NIF-CEO und alt Stadtrat von Tel Aviv
"Tel Aviv und Jerusalem - Freiheit und Religion" 
Theater im Teufelhof, Leonhatdsgraben 47
Mehr im PDF 

Dienstag, 20.11.18, 19:30
Dr. Valérie Rhein
Workshop "Bruria - Die Frau im Lehrhaus" 
Migwan, Herrengrabenweg 50

 

 

Letzte Änderung
21.09.2018, 21:01
Inhaltsverzeichnis & Druckansicht

Schiurim/Vorträge

Ofek organisiert Schiurium, Vorträge und Seminare. Ein Teil davon wird gemeinsam mit Partnerorganisiationen durchgeführt.

====================================================

 

Professor Anton Pelinka

«Israel – die Legitimität und Normalität eines Staates» 

PDF 

Dienstag, 9. Oktober 2018, 19.00 Uhr
Universität Basel, Petersplatz 1, Basel, Raum HS 118 


Professor Anton Pelinka ist Professor of Nationalism Studies and Political Science an der Central European University in Budapest.

Seine wissenschaftliche Karriere startete er mit einem Studium der Rechtswissenschaften (Universität Wien, Dr.iur.1964) und der Politikwissenschaft (Institut für Höhere Studien, Wien). 1975 – 2006 war er Professor für Politikwissenschaft an der Universität Innsbruck

Professor Pelinka hatte Gastprofessuren an verschiedenen Universitäten (Nehru University Delhi, University of New Orleans, Harvard University, Stanford University, University of Michigan Ann Arbor, Université libre de Bruxelles, Hebrew University). 

==========================================================

Mickey Gitzin

Tel Aviv und Jerusalem – Freiheit und Religion

PDF 

Referat in englischer Sprache / Speech in English
Freier Eintritt

Montag, 12. November 2018, 19:00 Uhr
Theater im Teufelhof
Leonhardsgraben 47, 4051 Basel

Mickey Gitzin ist Direktor des New Israel Fund und Meretz-Abgeordneter im Tel Aviver Stadtrat. Der New Israel Fund setzt sich für die liberale Demokratie und Menschenrechte in Israel ein, indem er ein Ausbildungszentrum für Nichtregierungs-Organisationen führt und diesen Organisationen Spenden zuführt. In seinem Referat wird M. Gitzin die Entwicklung und Erfolge von Organisationen, die sich gegen die Beschneidung von säkularen Rechten durch (ultra)orthodoxe Kreise wehren, schildern.

Bevor M. Gitzin NIF-Direktor wurde, war er für schwule Organisationen in Jerusalem tätig. Er organisierte die Gay Pride in Jerusalem, arbeitete für das Open House und baute Havruta auf, eine Gruppe, die einerseits (ultra)orthodoxen Schwulen beim Coming-Out (im doppelten Sinn: sich zu seiner sexuellen Orientierung bekennen sowie aus dem ortho­doxen Milieu ausbrechen) unterstützt und andererseits die schwulenfeindliche Haltung der (Ultra)Orthodoxie argumentativ schwächen will.

Als offen schwuler Stadtrat setzte er sich ein, dass Tel Aviv als „schwule Hauptstadt des Mittelmeers“ attraktiv für homosexuelle Touristinnen, Unternehmer und Bewohnerinnen bleibt.

 

Weiterführende Links: NIF, Gitzin, Haaretz, Haaretz2Reason for Pride, Koalitionsvertrag, Havruta, Open House Jerusalem,